Anzeige

Startseite  ⇒  eesom-Magazin ⇒  Archiv 2015 ⇒  Strandfigur

Anzeige

Den Winter über an der Strandfigur arbeiten

Bildquelle: Man Eating Energy Bar © Rido / Fotolia
Strandfigur, Ernährung für Sportler, Eiweisse in der Ernährung

Jedes Frühjahr nehmen wir uns vor, bis zum Sommer eine vorzeigbare Strandfigur zu haben. Leider wird dieses Ziel oftmals nicht zufriedenstellend erreicht. Es empfiehlt sich, bereits über die Wintermonate am Projekt Sommerkörper zu arbeiten. Mit ein paar einfachen Tipps kann so der gewünschte Bikinibody leicht erreicht werden.

Zum SeitenanfangDie eigene Balance von Bewegung und Ernährung

Eigentlich ist uns klar, dass ausreichend Bewegung und eine ausgewogene Ernährung die wichtigsten Zutaten auf dem Weg zum Sommer-Body sind. Nur mangelt es Manchen an der nötigen Disziplin, diese Gebote auch einzuhalten. Zu verlockend sind die kleinen kulinarischen Sünden oder die körperliche Bequemlichkeit. Entwickeln Sie Ihr eigenes Muster von Training und Essen! Kreieren Sie sich selbst einen Bewegungsplan und ein paar Einkaufsrichtlinien! Morgengymnastik liegt Ihnen nicht? Dann verlegen Sie Ihr Bewegungspensum in die Nachmittags- oder Abendstunden. Salat sagt Ihnen nicht zu? Dann denken Sie über Smoothies und Früchte-Shakes nach.

Zum SeitenanfangBewegen Sie sich!

Der menschliche Körper möchte sich bewegen. Ursprünglich waren wir Steppenläufer, unser Körper ist für das Gehen gemacht. Tun Sie Ihrem Body den Gefallen und trainieren Sie Ihren gesamten Bewegungsapparat. Spazierengehen, Laufen, Nordic Walking aber auch Schwimmen sind sanfte Sportarten, die eine große Wirkung haben, wenn man sie regelmäßig betreibt. Schon 20 min täglich tun uns gut. Der Rücken wird gestärkt, gelockert und durchblutet. Die Muskeln werden mit Sauerstoff versorgt und Verspannungen lösen sich. Und wie von Zauberhand verschwinden unerwünschte Fettpölsterchen. Eine gewisse Routine wird schnell einsetzen und das Wohlbefinden wird gesteigert werden - dadurch werden Sie noch mehr Freude an der Bewegung spüren. Ein positiver Teufelskreis!

Zum SeitenanfangEine gesunde Ernährung ist das A und O

Jeder Mensch hat einen anderen Geschmack. Sie sollten für sich selbst entscheiden, was auf Ihrem Ernährungsplan steht. Bedenken Sie aber bitte ein paar grundsätzliche Punkte: Zu viel Fett, zu viel Zucker, zu viel Salz sind einfach nicht für den gesunden menschlichen Körper gemacht. Er hat Schwierigkeiten, dieses Zuviel an belastenden Stoffen abzubauen. Aber es ist möglich, voller Genuss zu essen und trotzdem diese relativ schädlichen Zutaten weitestgehend zu vermeiden. Es gibt eine Reihe von Alternativen für die klassischen gefährlichen Inhaltsstoffe:

  • Haferflocken können statt Knusper-Müsli verzehrt werden
  • Stevia kann Zucker ersetzen
  • Magerquark mit frischen Früchten als Ersatz für gesüßten Fruchtjoghurt
  • Sojasauce als Salzersatz
  • Reismilch anstelle von normaler Kuhmilch
  • Teeschorle ersetzt süßen Fruchtsaft oder Softdrinks

Viele kleine, vernünftige Schritte können schon Großes bewirken. In Internet finden sich gute Ratgeber-Seiten, die wertvolle Tipps für eine ausgewogene und gesunde Ernährung bereithalten. Auf der Seite sportnahrung-engel.de finden Sie beispielsweise viele Ideen, die Ihren Weg zur Sommerfigur unterstützen. Denn nur die Kombination von sportlicher Betätigung und gesunden Lebensmitteln wird Sie Ihrem Ziel näher bringen.

Zum SeitenanfangVerbrennung von Kalorien: Spaß und Erfolg

Das Tolle ist: Dank besserer Ernährung und körperlicher Betätigung wird sich Ihr Heißhunger auf Süßes und Fettiges in Kürze automatisch verabschieden. Durch die Glückshormone, die beim Sport ausgeschüttet werden, verspüren Sie Spaß und Zufriedenheit. Diese Positiv-Spirale wird Ihnen schnell helfen, Ihrem Wunsch-Body immer näher zu kommen!

Autor/in:Anna Heiniger
Zuletzt geändert:25.03.2016Zum Seitenanfang
Anzeige

© 2005 – 2016 eesom AG – Alle Rechte vorbehalten www.eesom.com

Anzeige