Anzeige

Startseite  ⇒  eesom-Magazin ⇒  Archiv 2015 ⇒  Arzt in der Wesetentasche

Anzeige

Ihr Arzt in der Westentasche

Unsere Gesellschaft wird immer mobiler. Wir nehmen lange Wege in Kauf, um zur Arbeit zu fahren- die Ferien verbringen wir im fernen Ausland. Gleichzeitig wollen wir nicht auf all jene Annehmlichkeiten verzichten, die uns Sicherheit geben und auf die wir von zuhause aus jederzeit zugreifen können. Smartphones und Tablets ermöglichen den Zugang zu sämtlichen Diensten, die wir bis anhin nur per Telefon oder PC verfügbar waren. Viele Dienste gehen dabei sogar noch einen Schritt weiter. Die App der Rettungsflugwacht "Rega" geht sogar noch einen Schritt weiter. Wenn Sie etwa in den Bergen beim Wandern oder beim Bergsteigen feststecken oder verunfallen, reicht ein Knopfdruck und Sie werden mittels einer spezialisierten App geortet. Nur kurze Zeit später erscheint der Helikopter am Unfallort, um erste Rettungsmassnahmen vorzunehmen und Sie dann an eine spezialisierte Klinik zur weiteren Betreuung oder Behandlung zu transportieren.

Neue Technologien ermöglichen, dass Dienstleistungen und Produkte überall und zu jeder Zeit verfügbar sind. Leider gibt es rund um das Gesundheitswesen viel zu wenige Angebote, die einen vergleichbaren Sofortzugang zu medizinischer Hilfe ermöglichen und für den Bürger einen echten Mehrwert bedeuten. Zwar boomen zurzeit all die Fitness Apps und Schrittezähler. Je nach persönlicher Präferenz können diese zwar eine Unterstützung sein und motivierend einwirken, wenn ich meine tägliche Fitnesseinheit noch nicht erledigt habe. All dies mag sicher hilfreich sein, die persönliche Fitness und die Ernährung unter präventiv unter Kontrolle zu halten. Aber was ist, wenn ich mitten in der Nacht mit akuten Bauchschmerzen und Krämpfen aufwache? Oder wenn das Kleinkind zur selben Zeit anfängt zu schreien und nicht mehr zur Ruhe kommt? Was ist, wenn Sie auf einer Afrika Reise plötzlich hohes Fieber und Kopfschmerzen kriegen und nicht genau wissen, ob es sich um Malaria handeln könnte. Solche oder ähnliche Situationen hat wohl jeder von uns schon einmal erlebt. In solchen oder ähnlich gearteten Situationen ist das Hilfeangebot im deutschen Sprachraum noch kaum vorhanden. Wir launchen nun eine Startup Projekt, welches Abhilfe schaffen soll. Wir planen mit "eedoctors" ärztliche Sprechstunden übers Smartphone anzubieten. Eine App verbindet Arzt und Patient per Video- Konsultation übers Internet. So kann ermöglicht werden, dass Sie überall wo ein Internetzugang verfügbar ist, und zu jeder Zeit einen qualifizierten Facharzt konsultieren können.

Weitere Infos finden Sie hier: http://www.eesom.com/go/eedoctors

Autor/in:Pascal Fraenkler
Keywords:Arzt in der Wesentasche, Sprechstunde via Smartphone, mHealht, Telemedizin, Video Sprechstunde mit dem Arzt, Sprechstunde via mobile, Adhoc Verfübarkeit des Arztes, innovatives Startup
Zuletzt geändert:18.11.2016Zum Seitenanfang
Anzeige

© 2005 – 2017 eesom AG – Alle Rechte vorbehalten www.eesom.com

Anzeige