Anzeige

Startseite  ⇒  Ernährung & Stoffwechsel

Anzeige

Online-Beratung - Fragen Sie unsere Ärzte!

Ernährung & Stoffwechsel

Zum SeitenanfangZusammenfassung

Eine gesunde Ernährung und ein funktionierender Stoffwechsel sind Voraussetzungen für Gesundheit und Leben des Menschen. Ohne eine gesunde Ernährung und einen funktionierenden Stoffwechsel kann der menschliche Körper mit seinen Zellen, Geweben und Organen nicht optimal funktionieren, sodass in der Folge unterschiedliche Beschwerden und Krankheiten auftreten.

Zum SeitenanfangAllgemeines

Dieses Kapitel befasst sich mit der Ernährung und dem Stoffwechsel des menschlichen Körpers. Der menschliche Körper ist ein kompliziertes System, das aus zahlreichen unterschiedlichen Organen und Geweben mit jeweils verschiedenen Aufgaben besteht. Die Organe und Gewebe selbst sind wiederum aus Millionen von Zellen mit jeweils unterschiedlichen Aufgaben aufgebaut.

Damit alle diese Bestandteile optimal zusammenarbeiten und der Körper reibungslos funktionieren und gesund bleiben kann, braucht er eine regelmässige Zufuhr von Bausteinen und Energie. Diese lebensnotwendigen Bausteine und Energie nimmt der Körper in Form verschiedener Nahrungsbestandteile mit der Nahrung auf und verwertet diese im Stoffwechsel, dem sogenannten Metabolismus. Der Stoffwechsel umfasst die Aufnahme, den Transport und die Verwertung der aus der Nahrung aufgenommenen Nahrungsbestandteile im menschlichen Körper sowie die Ausscheidung der verbrauchte Nahrungsbestandteile aus dem menschlichen Körper.

Als Ernährung wird die Aufnahme von Bausteinen und Energie in Form verschiedener Nahrungsbestandteile mit der Nahrung bezeichnet, die der Mensch zum Aufbau seines Körpers, zur Aufrechterhaltung seiner Lebensfunktionen und zum Hervorbringen bestimmter Leistungen in unterschiedlichen Lebenslagen benötigt. Damit sind die Ernährung und der Stoffwechsel des Körpers Voraussetzungen des Lebens.

Die Nahrungsbestandteile, die der Körper benötigt, werden auch Grundnährstoffe genannt. Dazu gehören die Kohlenhydrate, die Fette, die Eiweisse (Proteine), die Ballaststoffe (Nahrungsfasern), die Elektrolyte (Mineralstoffe), die Vitamine und die Spurenelemente.

Erhält der Körper bei einer aus unterschiedlichen Gründen unausgewogen zusammengestellten Ernährung zu viel oder zu wenig einzelner, mehrerer oder aller Nahrungsbestandteile, hat er einen Überschuss oder einen Mangel an Baustoffen und/oder Energie. Es wird dann von einer Störung der Ernährung oder einer Malnutrition gesprochen. Als Folge einer solchen Malnutrition kann der Körper mit seinen Zellen, Geweben und Organen nicht mehr optimal funktionieren und gesund bleiben, weshalb unterschiedliche Beschwerden und Krankheiten auftreten können. Ebenso können Beschwerden und Krankheiten bei einer Störung des Stoffwechsels eines einzelnen Nahrungsbestandteils auftreten. Die Beschwerden und Krankheiten bei betroffenen Personen werden durch die Eigenschaften desjenigen Nahrungsbestandteils bestimmt, von dem eine zu grosse oder zu geringe Menge mit der Nahrung aufgenommen wird oder dessen Stoffwechsel gestört ist.

In der Medizin beschäftigen sich zahlreiche Fachbereiche mit der Ernährung und dem Stoffwechsel des menschlichen Körpers. Denn Störungen der Ernährung und des Stoffwechsel können zu verschiedenen Erkrankungen führen, für deren Behandlung verschiedene Fachbereiche der Medizin zuständig sind. Eine Berufsgruppe, die sich mit einer ausgewogenen Zusammenstellung der Ernährung in Abhängigkeit vom jeweiligen Bedarf des menschlichen Körpers befasst, ist die Berufsgruppe der diplomierten Ernährungsberater.

Die nachfolgenden Texte sollen die Ernährung und den Stoffwechsel des menschlichen Körpers mit ihren Eigenschaften und Störungen beschreiben. Beim Stoffwechsel wird insbesondere der Fett- und der Zuckerstoffwechsel genauer besprochen, da Erkrankungen wegen Störungen des Fett- und des Zuckerstoffwechsels insbesondere in Industrieländern wie der Schweiz sehr häufig sind.

Autor/in:Dr. med. Sidonie Achermann, Ärztin, Dr. Julia Feucht, Ärztin
Editor/in:Diana Gulli, dipl. Ernährungsberaterin HF
Keywords:Ernährung, Stoffwechsel, Metabolismus, Nahrungsbestandteile, Energieaufnahme, Störungen der Ernährung, Malnutrition, Eigenschaften von Kohlenhydrate, Fette, Eiweisse, Proteine, Ballaststoffe, Nahrungsfasern, Vitamine, Spurenelemente, Elektrolyte, Zuckerstoffwechsel, Fettstoffwechsel,
Zuletzt geändert:17.11.2016Zum Seitenanfang
Anzeige

© 2005 – 2017 eesom AG – Alle Rechte vorbehalten www.eesom.com

Anzeige